A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Kandiatur Christian Stürmer zum Stiftungsrat

Kandiatur Christian Stürmer zum Stiftungsrat 02 Jun 2014 22:11 #35971

  • tina 1961
  • OFFLINE
  • Hochaktiv-Moderator(in)
  • Beiträge: 2288
  • Punkte: 2702
  • Honor Medal 2010
Christian soll uns weiter mit Fachwissen, Ausdauer und Fleiß vertreten. Darum ist es wichtig, ihn bei der Stiftungsratswahl nach Kräften zu unterstützen. Bitte macht mit !!


Das kann man nicht oft genug wiederholen!

Es genügt eben nicht, dass "nur" Sympathie entscheidet, wen man wählt. Wir brauchen in erster Linie ein Stiftungsratsmitglied, welches sich juristisch auskennt, sich durchzusetzen weiß und der das nötige know-how hat!

All´diese Eigenschaften besitzt Christian, welches er ja schon "tausendfach" bewiesen hat.

Bitte gebt ihm Eure Stimme!

LG
Femme

RICHTIG
DESWEGEN IST ES WIRKLICH SEHR WICHTIG
CHRISTIAN
EURE STIMME ZU GEBEN !!

WIR HABEN MIT IHM UND DURCH IHM SCHON SOVIEL ERREICHT
NUR ZUSAMMEN SIND WIR STARK

ICH BAUE AUF EUCH !!

LG Tina
Folgende Benutzer bedankten sich: manuela29, Femme, marianne

Kandiatur Christian Stürmer zum Stiftungsrat 19 Jun 2014 20:18 #36049

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2816
  • Punkte: 7503
  • Honor Medal 2010
Hier der Text aus facebook:

Kandiatur Christian Stürmer zum Stiftungsrat der Conterganstiftung
Der Vorsitzende des Contergannetzwerk Deutschland e.V. - Christian Stürmer - kandidiert wieder zum Stiftungsrat der Conterganstiftung für behinderte Menschen.

Hierzu erklärt er:

MIt der Erhöhung der Conterganrenten haben wir zwar schon einer der wesentlichen Ziele geschafft, aber das betrifft nur unsere Renten.
Nach wie vor ist z.B. der Themenkomplex "spezifische Bedarfe" ungeklärt. Hier habe ich bereits im Gesetzgebungsverfahren versucht zu erreichen, dass die Conterganopfer jeweils eine jährliche Pauschale für ihre behinderungsspezifischen Bedarfe erhalten. Da das Verfahren, dass im Einzelfall Anträge gestellt werden müssen, wohl nicht abänderlich sein dürfte, muss man wenigstens versuchen, den Leistungskatalog unseren Bedürfnissen anzupassen. Das habe ich mit einigen Anträgen im Stiftungsrat bereits getan. Diese Anliegen sind aber abgewiesen worden. Ich möchte, dass Kfz-Kosten, mindestens jedoch die entsprechenden Umbauten, weiterhin: behinderungsspezifische Möbel und Umbauten der Wohnung bezahlt werden.

Weiter ist das Punktesystem insofern zu überarbeiten, als das erheblich Gliedmaßengeschädigte - und gerade die haben ja den hohen Assistenzbedarf - mehr Schadenspunkte bekommen.

Gleichfalls das Thema "Punkte für Folgeschäden" ist völlig aus dem Blick geraten.

Auch eine Hinterbliebenenversorgung muss eingeführt werden, wie sie in vergleichbaren Leistungssystemen auch vorhanden ist. Jemand der Jahrzehnte aufopferungsvoll ein Conterganopfer rund um die Uhr pflegt, darf, wenn der Geschädigte stirbt, nicht im Regen stehengelassen werden!

Außerdem finde ich die Idee aus dem Gesetzgebungsverfahren, bei Ablehnung von Anträgen durch den Vorstand, noch ein Organ innnerhalb der Stiftung anrufen zu können, bevor man klagen muss, nicht schlecht.

Die medizinsiche Kommission muss näher an die Geschädigen herangebracht werden, das conterganopferspezifische Wissen der Fachärzte ist in ein Kompetenznetzwerk einzubringen. Ein Netzwerk von Ärzten, über das gesamte Bundesgebiet verteilt, muss hieran angegliedert werden.

In ministerielle Überlegungen muss der Stiftungsrat rechtzeitig einbezogen werden. Es geht nicht, dass man von dort ständig vor vollendete Tatsachen gestellt wird.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.15 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen