A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung

Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 02 Sep 2012 10:39 #21221

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2809
  • Punkte: 7122
  • Honor Medal 2010
In Stolberg wurde ein Denkmal eingeweiht - das von Grünenthal bezahlt wurde.
Die ganze Conti-Szene hat sich jetzt einen Sinneswandel versprochen - das erste Mal Contis mit ihrer Schädigungsfirma öffentlich auf neutralem Boden (Kulturzentrum der Stadt).

Wir hatten zwar damit gerechnet, dass Grünenthal „rumeiert“ – nichts oder wenig zahlt. Deshalb haben wir eine „ehrliche Gedenkveranstaltung“ direkt gegenüber geplant. Was dann aber kam, überstieg in negativer Hinsicht all unsere Erwartung.

Der gestrige Tag begann schön. Der Bürgermeister von Stolberg besuchte uns im Hotel, hieß uns herzlich willkommen und sagte uns jede Unterstützung zu. 2 Pavillons stellte uns die Stadt gegenüber dem Kulturzentrum zur Verfügung und eine Soundanlage - für den Gesang und die Gebete.....

Ansonsten waren die Umstände ziemlich unangenehm. Das Wetter katastrophal, das schlimmste seit Tagen und auch am nächsten Tag war es wieder schön. Vieles von unserer Veranstaltung geriet daher durcheinander.

Es begann damit, dass wir auf einem entfernteren Platz unsere Luftballons mit Helium befüllen mussten. Die Polizei hatte hatte Angst, uns mit der Gasflasche an das Kulturzentrum zu lassen - "wegen Bombe und so...." Es hat übelst gegossen und zwar so, dass wir anschließend nochmal ins Hotel mussten, um uns umzuziehen.

Halbwegs trocken ging es dann wieder los und wurden alle in die offizielle Denkmaleinweihung eingelassen.

Wenn unsere Schädigungsfirma mit Finanzierung Denkmals "gedenkt" - könnte man sich einen grundsätzlichen Sinneswandel versprechen - denn ehrliches Gedenken setzt in diesem Fall ja voraus, dass die ihre Schuld einsehen und auch einen Schadensausgleich anstreben. PUSTEKUCHEN!!!!!!!! Der Oberboß von Grünenthal, Geschäftsführer Stock, wurde "von hinten" ins Gebäude geführt (mit Ach und Krach habe ich viele von uns in die Veranstaltung bekommen) stellt sich vor uns hin und erklärt, dass damals alles nach wissenschaftlichen Kenntnissen zugegangen sei, Grünenthal an der Contergan-Katastrophe keine Schuld habe, ihnen aber alles "unendlich leid" täte und sie sich entschuldigen - nicht aber für ihre Schuld (sie haben ja keine..... ), sondern dafür, dass sie auf die Geschädigten zu spät zugegangen seien......... UNGLAUBLICH!!!! Und die Presse erweckt den Eindruck. Hallelujah!!!!! Die Firma übernimmt die überfällige Verantwortung - endlich ein Stück Gerechtigkeit!!!!!!! WANHSINN!!!!!!

Zum Glück gab es unseren Kontrapunkt mit unserer „Gedenkveranstaltung“! Zunächst habe ich mit einem Megaphon meine Wut über das Geschehene zum Ausdruck gebracht, um dann zum ehrlichen Gedenken für unsere tausenden Schwestern und Brüder aufzurufen. Was wir dann gegenüber Kulturzentrum per angemeldeter Demo durchführten –

Pavillons hatten wir da, Friedenstauben, ca. 250 beschriftete Luftballons, eine Opernsängerin aus den Niederlanden (aus Aachen war keiner zu bekommen....). Dann wollten wir einen Pfarrer für die Veranstaltung: von der katholischen und evangelischen Kirsche war keiner zu bekommen. Selbst bei einem Raum von der Kirche gab es Probleme, Alle waren von dem Grünenthal-Clan informiert! Sogar bei der evangelischen Frauenberatungsstelle, die ich wegen der Zurverfügungstellung eines Raums anrief, hieß es, "Es geht da doch um das Conterganopfer-Denkmal, oder?".
Nix zu machen! Lösung: Wir hatten einen serbokroatischen orthodoxen Erzprister.... Das war gut! Die Priester der anderen Kirchen kamen, obwohl der Bürgermeister die dann noch fragen wollte, nicht zu uns….

Und die Presse??? Obwohl alles sehr eindrucksvoll, sogar Interviews in Massen mit uns geführt und viele Aufnahmen gemacht wurden - alles weg! Es wird einfach totgeschwiegen!!!! Auf das Denkmal der Grünenthaler darf kein Schatten fallen!!!!! Auf diese "ENTSCHULDIGUNG" schon mal lange nicht......

Anschließend wurde ich zu einem Gespräch gebeten - von dem Oberjuristen, direkt unter dem Geschäftsführer von Grünenthal – Herr Ziller. In diesem Kulturzentrum. Ich bin dann nicht alleine hin, sondern mit Petra und Werner. Anlässlich dessen haben wir unser Forderungsmanifest an Grünenthal übergeben!
Zum Gespräch war keine Vertraulichkeit vereinbart, es war wirklich spannend! Gerade die Denweise bei Grünenthal:
Da hat Herr Ziller z.B. erzählt, wie toll die mit ihrem Härtefallfond helfen, in dem einen oder anderen Fall würden die auch mal ablehnen, z.B. bei einem Conterganopfer, der seinen Audi Q6 behindertengerecht umgebaut hat haben wollen..... Da entscheidet tatsächlich unser Schädiger, wann wir für welches Auto, welchen Umbau bekommen... Dass die Opfer alleine dahin getrieben werden bei ihrem Schädiger betteln zu gehen... "WÜRDE" war mein Leitfaden in meiner Argumentation.

Unser „Gesprächspartner“ bearbeitet auch die Australien-Verfahren. Ich habe aus dem Verfahren Schriftsätze von Grünenthal. Da geben die schon einiges zu. Ich habe Herrn Ziller von Grünenthal einen der Schriftsätze auf den Tisch gelegt und gesagt, dass das darin aber schon anders klingt, was gerade der Geschäftsführer gesagt hat. Grinsen war die Antwort! Ich dürfte das nicht so ernst nehmen, was darin stünde.

Petra hat ihren Part, für Verständnis für die Situationen der Opfer zu werben, sehr gut vertreten Herr Ziller hörte zu und sagte: „Glauben Sie mir, ich kenne Ihren Tagesablauf ganz genau…… Was heißt denn das? Das die alles kennen und uns trotzdem ignorieren?!

Unsere Erwartungshaltung gegenüber Grünenthal, dass die ein Schmerzensgeld zahlen, haben Werner und ich mit Herrn Ziller gleichfalls diskutiert. Er liest sich zwar unser Forderungsmanifest durch – als er die Kosten hörte, war bemerkbar, wie die Antwort lautet. Ja was denken die denn? Es ist zwar ein überschaubarer Kreis unserer Contis in Deutschland, aber größere Einmalzahlungen für 2700 Leute kostet schon einwenig mehr als in der Portokasse ist – nämlich 1,5 Milliarden. Das Familienvermögen beträgt ca. 3,45 Milliarden.

Die Rechtssprechung sagt, dass wenn „jemand in der Wurzel seiner Existenz betroffen ist“, so geboren ist, Schmerzensgeld in Höhe von 500.000 Euro angemessen ist. Bei unseren Schwerstgeschädigten handelt es sich über 50jähriges Leid – Leute leben ohne Arme und Beine 50 Jahre lang. Entsprechend ist das Schmerzensgeld zu erhöhen, wir wollen 1 Million für die Schwerstgeschädigten und dann mit der Schadenpunktetabelle runtergebrochen auf alle Geschädigten. Das habe ich Herrn Ziller erklärt.

Auf der andern Seite wollen wir ja in das Soziale Entschädigungsrecht. Das sind ja alle Rechtsvorschriften, die als Leistungskatalog das Bundesversorgungsgesetz eröffnen. Damit würde das gesamte „Härtefall“-Projekt von Grünenthal entfallen, was die wiederun sparen würden. Das habe ich Herrn Ziller auch gesagt. Die überlegen nun. Große Hoffnungen habe ich nicht. Aber wir gehen in die Diskussionen bei denen ein.

Übrigens: Herr Ziller kennt unsere Klage vor dem EGMR. Er habe sie sich sehr aufmerksam durchgelesen……

Ich habe noch klar gesagt, dass wir daran festhalten, dass wir den verantwortlichen Geschäftsführer unserer Schädigern selbst sprechen möchten - und zwar wie wir es verlangt haben -, weil dies auch eine Frage der Würde der Opfer ist nicht auf untergeordnete Personen verwiesen zu werden.... Das überlegen die jetzt!

Auch wenn einiges wegen der widrigen Wetterumstände durcheinander geriet, sprich, die Aufstiege der Tauben und Luftballons länger hätte zeremoniert werden müssen, unsere Banner waren dann auch nicht immer bei unseren Interviews, so war es insgesamt eine tolle Aktion.

Viele haben geholfen - gerade Manuela, Tina, Petra und Werner - es wird immer besser unser Netzwerk!

Der Druck muss erhöht werden und zwar erheblich!!!!
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Brigitte1959, GRUENER, manuela29, Braunauge, karin_09, Candy, marianne, tina 1961

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 02 Sep 2012 17:09 #21236

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3061
  • Punkte: 2777
  • Honor Medal 2010
Ich möchte Euch ermuntern: macht auf jeden Fall weiter und sucht das Gespräch auch mit der Familie Wirtz. Den Fuß in der Tür habt Ihr ja bereits: man will den Dialog mit den Betroffenen suchen. Nun müssen auch Taten folgen, und wenn nicht, beweisen die Schädiger, dass sie es nicht ernst meinen und das Gesagte nur leere Worte waren.
Grüsse Euch

Braunauge

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 02 Sep 2012 17:25 #21237

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3061
  • Punkte: 2777
  • Honor Medal 2010
Wie aus den ausländischen Reaktionen abzulesen ist, steht Grünenthal international unter starkem Druck. Sollte Grünenthal bzw. die Lizenzfirmen im Ausland verklagt werden, muß das auch Konsequenzen haben für die Familie Wirtz und den Deutschen Staat, als Hauptverantwortliche für den immensen Schaden den man mit dem Nervengift Thalodomid und den darauf folgenden Justizskandal angerichtet hat. Das menschliche Leid der Opfer und deren Angehörigen kann man sowieso nicht gutmachen. Aber eine uns zu stehende Entschädigung und Schmerzengeld als gerechten Ausgleich für die erlittenen Schmerzen, Qualen und Demütigungen sind das Mindeste was wir als Conterganopfer erwarten (und zwar solange wir noch am Leben sind).
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: Brigitte1959, marianne, Tom 61, Stefan Hirsch

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 05 Sep 2012 19:31 #21336

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2809
  • Punkte: 7122
  • Honor Medal 2010
Wer ist bereit, für unseren Pressespiegel die wichtigsten UNS BETREFFENDEN Artikel zu dem Geschehen um das Denkmal zusammenzustellen - siehe Homepage: also jeweils Name der Zeitung, Überschrift und Datum ?

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 05 Sep 2012 19:40 #21338

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3061
  • Punkte: 2777
  • Honor Medal 2010
Die Zusammenstellung der betreffenden Seiten kann ich gerne übernehmen. Wo soll ich die Ergebnisse einstellen?
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: Brigitte1959

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 05 Sep 2012 19:51 #21339

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2809
  • Punkte: 7122
  • Honor Medal 2010
diesmal noch per Emai an mich - die Sache mit den Einzelzugängen muß ich erst noch erledigen.
ca 5-8 Artikel in denen wir vorkommen - vor und nach der Veranstaltung...

Finde ich super!

LG

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 05 Sep 2012 19:56 #21341

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3061
  • Punkte: 2777
  • Honor Medal 2010
kümmer mich in den nächsten Tagen darum.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: Brigitte1959, Candy

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 05 Sep 2012 19:59 #21342

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2809
  • Punkte: 7122
  • Honor Medal 2010
Möglichst rasch - wg. der Aktualität unserer HP

Du hast eine Email

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 05 Sep 2012 21:38 #21345

  • Brigitte1959
  • ONLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 2670
  • Punkte: 1285
  • Honor Medal 2010
Prima echt Klasse von dir Braunauge
Lg

Brigitte

Aw: Bericht rund um unsere Aktionen bei der Denkmaleinweihung 06 Sep 2012 07:32 #21354

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3061
  • Punkte: 2777
  • Honor Medal 2010
E-Mail ist raus.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Femme, marianne
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.31 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen