A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Nachbar-Streit Contergan-Opfer als 'Krüppel' diffamiert
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Nachbar-Streit Contergan-Opfer als 'Krüppel' diffamiert

Nachbar-Streit Contergan-Opfer als 'Krüppel' diffamiert 11 Mär 2013 10:33 #28010

  • edschie
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Freundschaft ist keine Dienstleistung.
  • Beiträge: 146
  • Punkte: 1331
  • Honor Medal 2010
HABINGHORST Thomas Frauendienst ist getroffen und empört, gleichzeitig aber auch entschlossen und kämpferisch: Der 48-jährige Contergan-Geschädigte wird seit Monaten von seinem Nachbar immer wieder diffarmiert. Nun geht er an die Öffentlichkeit.Von Michael Fritsch
Nachbar-Streit: Contergan-Opfer als 'Krüppel' diffamiert - Ruhr Nachrichten - Lesen Sie mehr auf:
www.ruhrnachrichten.de/lokales/castrop/C...4,1934879#1465463871

"Ich werde nicht weichen", sagt der 48-jährige Habinghorster, der von Geburt an schwerst behindert ist. In seiner Autobiografie "Leben trotz Contergan" hat Frauendienst sein Schicksal ausführlich beschrieben und mehrfach in öffentlichen Lesungen vorgetragen. "Ich will hier nicht in Angst leben und lasse mir meine Arbeit im Stadtteil nicht kaputt machen", erklärte er am Wochenende im Gespräch mit unserer Redaktion.
Beschimpfungen, Drohungen und Diffarmierungen
Der Grund für seinen Gang in die Öffentlichkeit: Ein seit acht Monaten im selben Sechsfamilienhaus wohnender Nachbar, der ihn und seine Lebensgefährtin Angelika Harms aufs Unflätigste beschimpft, bedroht und diffamiert hat.
Strafanzeige bei der Polizei hat Frauendienst bereits gestellt, doch das reicht dem Geschädigten ihm nicht aus. "Es geht hier nicht um einen x-beliebigen Nachbarschaftsstreit, sondern um Vorgänge, die ich im Jahr 2013 nicht mehr für möglich gehalten hätte", macht er seiner Empörung Luft.
Kleineren Nickeligkeiten gegen ihn seien jüngst ungeheuerliche verbale Attacken gefolgt: "Krüppel wie Du haben in Castrop-Rauxel die Fresse zu halten" habe ihm Nachbar W. im Hinblick auf sein Engagement beim Projekt Soziale Stadt Habinghorst entgegen geschleudert.
Mobbing-Poster im Briefkasten
Frauendienst hat dort den Gesprächskreis "Hilfe im Alltag" initiiert. Gleichzeitig habe der als Single im Haus wohnende Nachbar gedroht, ihn "kaputt zu machen", sobald er ihn alleine treffe. Jüngste Attacke am Freitag: Ein Mobbing-Poster am Briefkasten von Frauendienst und Harms.
Seiher leben beide mit Todesangst in den eigenen vier Wänden. Und hoffen darauf, dass die vom Vermieter ausgesprochene fristlose Kündigung der Wohnung rasch wirksam wird. Denn als dieser den Ungeheuerlichkeiten nachging, drohte W. auch ihm Gewalt an.
Folgende Benutzer bedankten sich: marianne, nocontergan

Nachbar-Streit Contergan-Opfer als 'Krüppel' diffamiert 11 Mär 2013 17:46 #28083

  • nocontergan
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Moderator a. D.
  • Beiträge: 1078
  • Punkte: 2162
  • Honor Medal 2010
@ "edschie"
schau mal hier
Gruß Markus

______________________________________________________________________

Nachbar-Streit Contergan-Opfer als 'Krüppel' diffamiert 11 Mär 2013 20:30 #28111

  • edschie
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Freundschaft ist keine Dienstleistung.
  • Beiträge: 146
  • Punkte: 1331
  • Honor Medal 2010
ja dann halt doppelt, Entschuldigung Werner.
Habs nicht gesehen.

LG edschie

Nachbar-Streit Contergan-Opfer als 'Krüppel' diffamiert 11 Mär 2013 21:52 #28124

  • werner
  • OFFLINE
  • Hochaktiv-Moderator(in)
  • Beiträge: 2117
  • Punkte: 2768
  • Honor Medal 2010
@edschie,
kein problem,das ist mir auch schon passiert!
L.G.
werner
Folgende Benutzer bedankten sich: edschie, nocontergan
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.17 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen