A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Studienauftrag der Conterganstiftung vom 11.06.2013
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Studienauftrag der Conterganstiftung vom 11.06.2013

Studienauftrag der Conterganstiftung vom 11.06.2013 13 Jun 2013 11:31 #32716

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3073
  • Punkte: 2818
  • Honor Medal 2010
www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/EDIT...1632&formId=1486

Stu­die zur Prü­fung mög­li­cher vor­ge­burt­li­cher Schä­den des Ge­fäß­sys­tems nach der Ein­nah­me von Con­tergan in der Schwan­ger­schaft

Vergabestelle: Conterganstiftung für behinderte Menschen, Geschäftsstelle

Die Conterganstiftung für behinderte Menschen beabsichtigt eine Studie zur Prüfung möglicher vorgeburtlicher Schäden des Gefäßsystems nach der Einnahme von Contergan in der Schwangerschaft im Rahmen einer Freihändigen Vergabe mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb gem. § 3 Abs. 5 lit. h VOL/A zu vergeben.

Näheres können Interessierte aus der Bekanntmachung entnehmen.
Erfüllungsort

Köln, Deutschland, Nordrhein-Westfalen

www.bund.de/SiteGlobals/Functions/anlage...mp;contentId=3986830
Grüsse Euch

Braunauge

Studienauftrag der Conterganstiftung vom 11.06.2013 13 Jun 2013 11:32 #32717

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3073
  • Punkte: 2818
  • Honor Medal 2010
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
§ 3 Abs. 5 lit. h VOL/A
„Studie zur Prüfung möglicher vorgeburtlicher Schäden des Gefäßsystems
nach der Einnahme von Contergan in der Schwangerschaft“
1. Auftraggeber
Conterganstiftung für be
hinderte Menschen
Geschäftsstelle
Sibille-Hartmann-Str. 2 – 8
50969 Köln
2. Bezeichnung der Stelle, bei der ergänzende Unterlagen angefordert und Fragen zur
Ausschreibung gestellt w
erden kö
nnen
Bundesamt für Familie
und zivilgesellschaft
liche Aufgaben (BAFzA)
Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ
Frau Claßen-Sielaff
Sibille-Hartmann-Str. 2-8
50969 Köln
Fax: 0221 3673 – 4664
Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb können bis zum 01.07.2013 sch
riftlich, per Fax oder per
E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
angefordert werden.
Fragen kön
nen bis zum 02.07.2013 schriftlich, per Fax oder per E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
gestellt werden.
Die Fragen werden schriftlich beantwortet. Soweit die Beantwortung ergänzende oder berichti-
gende Angaben für die Ausschreibung enthält, werden sie als Ergänzungen zur Ausschreibung
auf der Internetseite
www.bund.de
bekannt gemacht.
Enthält die
Ausschreibung nach Auffassung der Bewerberin/des Bewerbers Unklarheiten, so
hat sie/er das BAFzA unverzüglich schriftlich darauf hinzuweisen.
3. Leistungsgegenstand
Die Conterganstiftung fü
r behinderte Menschen beabsichtigt eine Studie zur Prüfung möglicher
vorgeburtlicher Schäden des Gefäßsystems nach der Einnahme von Contergan in der Schwan-
gerschaft im Rahmen einer Freihändigen Vergabe
mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb gem.
§ 3 Abs. 5 lit. h VOL/A zu vergeben.
- 2 -
Das thalidom
idhaltige
Mittel Contergan verursachte in der Schwangerschaft vorgeburtliche
Schädigungen im Bereich des Bewegungsapparats und der inneren Organe. Art und Ausmaß
der Schädigung wurden bestimmt vom Zeitpunkt der Einnahme des Medikaments. Contergan
schädigte alle sich im Wachstum befindenden Gefäße. Da alle Organsysteme des Ungebore-
nen im Wachstum begriffen waren, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß, besteht ein hohes
Risiko, dass sich bei Betroffenen Gefäßschäden ausgebildet haben.
In der Studie soll geprüft werden, ob die Einnahme von thalidomidhaltigen Mitteln in der
Schwangerschaft Schädigungen am Gefäßsystem des Ungeborenen hervorrufen hat. Daher
sollen bei Betroffenen nur und ausschließlich auf freiwilliger Basis folgende Organsysteme un-
tersucht werden:
1.) Herzkranzgefäße
2.) Aorta ascendens bis Arteria radialis bzw.
Arteria tibialis (aufsteigende Hauptschlagader am
Herzen bis zur Speichenschlagader bzw. Schienbeinschlagader)
3.) Extracranielle und in
tracranielle
Gefäße (
h
irnversorgende Gefäße
–außerhalb und innerhalb-)
Diese Untersuchungen sollen mit A
ngio-CT (computertomografische Untersuchung, in der mit
Kontrastmittel Gefäßabschnitte dargestellt werden) bzw. Angio MRT (radiologisches Untersu-
chungsverfahren, bei dem mit Hilfe eines Magnetfeldes die Gefäße dargestellt werden) erfol-
gen.
Es ist auch die Beschreibung der Art und des Umfangs der hervorgerufenen Schädigungen er-
forderlich.
4. Die Gesamtleistung bildet ein Los
5. Nebenangebote sind nicht zulässig
6. Zeitplan
Für die Erstellung der Studie steht der Zeitraum vom einem Jahr nac
h Vertragsabschluss zur
Verfügung
7. Hauptort der Dienstleistung
Deutschland
8. Verbot von Änderungsvorschlägen
Ja
9. Sprache
Der Teilnahmeantrag sowie das Angebot sind in deutscher S
prache abzufassen.
Der Schriftverkehr mit dem Auftraggeber ist in deutscher Sprache zu führen.
10. Kosten
Für die Erstellung des T
eilnahmeantrages und des Angebots werden keine Kosten erstattet.
- 3 -
11. Kaution und sonstige Sicherheiten
Werden nicht verlangt.
12. Bietergemeinschaften (falls zu
treffend)
Bietergemeinschaften haben in dem Angebot sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft so-
wie einen bevollmächtigten Vertreter/eine bevollmächtigte Vertreterin zu benennen. Im Falle der
Beauftragung haftet die Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch. Der Auftraggeber erwartet
auch im Fall einer Bietergemeinschaft die geschlossene Erbringung der Leistung aus einer
Hand. Die unter Punkt
14.
geforderten Nachweise sind für jedes Mitglied der Bietergemein-
schaft zu erbringen.
13. Unterauftragnehmer
Die Bewerberin/Der Bewerber hat Art und Umfang der Leistungen anzugeben, die sie/er an
Unterauftragnehmer übertragen will und diese spätestens vor Zuschlagserteilung namentlich zu
benennen. Die Erklärungen zu den Punkten
14. l und m
sind auch für die Unterauftragnehmer
vorzulegen.
Sofern sich Bewerberinnen/Bewerbern zum Nachweis ihrer/seiner Eignung auf die Kapazitäten
eines Unterauftragnehmens beruft, hat sie/er die unter Punkt
14.
geforderten Nachweise auch
für das betreffende Unternehmen vorzulegen.
14. Dem Teilnahmeantrag beizufügende Unterlagen
Fehlende Unterlagen zu den Punkten a- k können zum Ausschluss führen; fehlende Erklärun-
gen zu den Punkten l und m führen zum Ausschluss.
a.
Darstellung der Eigentümerstruktur (oder vergleichbare Angaben bzw. Unterlagen) und
Beteiligungsverhältnisse
b.
Darstellung der Personalstruktur (fest Angestellte, befristet Beschäftigte, freie Mitarbeite-
rinnen und Mitarbeiter)
c.
Nennung der verantwortlichen Personen (bezogen auf das Unternehmen/die Institution)
d.
Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet, dass nicht
über das Vermögen das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Ver-
fahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abge-
lehnt wurde
e.
Eigenerklärung zur ordnungsgemäßen Zahlung von Steuern, Abgaben sowie Beiträgen
zur gesetzlichen Sozialversicherung
f.
Eigenerklärung, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die
die Zuverlässigkeit in Frage stellen
g.
Nachweis über Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherungsdeckung
h.
Angabe von Qualifikationen und Erfahrungen des/der sich bewerbenden Unternehmens
/Institution
i.
Angabe der Namen und der beruflichen Qualifikation der Personen, die im Falle einer
Beauftragung zuständig sein werden. Die Bewerber sollten über fundiertes Fachwissen
in der ausgeschriebenen medizinischen Thematik verfügen und die Kenntnisse ausführ-
lich darstellen (unter Angabe einschlägiger Referenzen)
j.
Erklärung zur Bietergemeinschaft gem. Punkt 12 (falls zutreffend)
- 4 -
k.
Erklärung zu Unterauftragnehmern gem. Punkt 13 (falls zutreffend)
l.
Es können nur Personen / Institutionen beauftragt werden, die eine Erklärung gemäß § 7
Abs. 4 der Satzung der Conterganstiftung für behinderte Menschen abgegeben haben.
Diese beinhaltet folgende Aussage: „Ich erkläre hiermit, dass keinerlei geschäftliche,
persönliche oder sonstige Beziehungen zwischen mir und der Stiftung bestehen, die
Zweifel an meiner Unabhängigkeit begründen können.“ Eine entsprechende Erklärung
ist dem Teilnahmeantrag beizufügen.
m.
Erklärung, dass keinerlei Geschäftsbeziehungen zu der Firma Grünenthal GmbH be-
standen haben oder bestehen.
15. Frist sowie Hinweise zur Abgabe des Teilnahmeantrags
Der Teilnahmeantrag einschließlich aller Anlagen ist zu unterschreiben (keine digitale, gefaxte
oder gescannte Unterschrift).
Der Teilnahmeantrag ist bis zum
08.07.2013 12:00 Uhr
einzureichen
Der Teilnahmeantrag einschließlich aller Anlagen ist ausschließlich auf dem Post- bzw. Boten-
weg in einem fest verschlossenen Umschlag gekennzeichnet mit der Aufschrift „Nicht öffnen!
Teilnahmeantrag Studie Contergan“
beim
Bundesamt für Familie
und zivilgesellschaftliche Aufgaben
Zentrale Vergabestelle des BMFSFJ
z. Hd. Frau Claßen-Sielaff
Sibille-Hartmann-Str. 2-8
50969 Köln
einzureichen.
Maßgeblich ist der Eingangsstempel des Bundesamtes bzw. die Eingangsbestätigung bei per-
sönlicher Übergabe oder Übergabe durch Boten. Der Bewerber/die Bewerberin hat sicherzu-
stellen, dass über Zustell- oder Kurierdienste versendete Angebote innerhalb der Frist zur Ein-
reichung der Teilnahmeanträge bei der genannten Kontaktstelle eingehen. Ein Verschulden der
Zustell- oder Kurierdienste wird dem Bewerber/der Bewerberin zugerechnet.
Verspätet eingehende Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden.
Teilnahmeanträge, deren verspäteter Eingang nachweislich durch Umstände verursacht wurde,
die außer aller Schuld der Bewerberin/des Bewerbers liegen, können berücksichtigt werden.
Teilnahmeanträge, die per e-Mail oder Fax eingehen, müssen ausgeschlossen werden.
16. Vertrags- und Zahlungsbedingungen
Bestandteil des Vertrages sind die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführungen von
Leistungen (VOL/.
Die Geltendmachung Allgemeiner Geschäftsbedingungen der Bewerberin/des Bewerbers führt
zum Ausschluss.
17. Kriterien für die Auftragsvergabe
Der Zuschlag geht an das wirtschaftlichste Angebot.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Candy, nocontergan
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.21 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen