A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Tod im Labor

Tod im Labor 06 Okt 2013 10:48 #34169

  • edschie
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Freundschaft ist keine Dienstleistung.
  • Beiträge: 143
  • Punkte: 1231
  • Honor Medal 2010
Zahl der Versuchstiere steigt immer weiter
von Regine Warth

Stuttgart - Als das Schlafmittel Contergan vom Markt genommen wurde, waren bereits Tausende Kinder mit schwersten Behinderungen auf die Welt gekommen: Mit zu kurzen Armen oder Beinen, mit Organschäden, taub oder blind. Etliche sind bereits im Mutterleib gestorben. Erst dann hat der Hersteller den Wirkstoff an trächtigen Tieren getestet. Zuerst an Ratten – ohne Auffälligkeiten –, dann an Kaninchen, deren Junge ähnliche Schäden bekamen wie die Kinder. Danach sind Arzneimittelgesetze verschärft und Tierversuche vorgeschrieben worden. Das war Ende der 60er Jahre. weiterlesen....

m.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.tod-im-l...4d-2338489eb942.html
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, manuela29, Femme, Braunauge, connie61, marianne, nocontergan, kimischni
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen