A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Prof. Dr. Anselm Jünemann

Prof. Dr. Anselm Jünemann 15 Okt 2013 16:56 #34265

  • Lilly
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Liebe Grüße an "ALLE"
  • Beiträge: 98
  • Punkte: 1192
  • Honor Medal 2010
Hallo Ihr Lieben,
ich habe heute eine Frage:
Stimmt es das Prof. Dr.Jünemann Augenarzt -praktiziert in der Augenuniklinik Erlangen- in der med. Kommission der Stiftung sitzt ?
War jemand schon einmal wegen eines Conterganschadens an den Augen bei Prof. Dr. Jünemann.

Ich habe die Stiftung angeschrieben und angefragt ob Prof.Dr. Jünemann in der med. Kommission sitzt.
Antwort: Sie dürften mir das nicht sagen, wer in der med. Kommssion sitzt. Ich solle mich doch an das CND oder andere Verbände für Contergangeschädigte wenden, das ist ja wirklich ein Scherz, Stiftung darf nicht, aber ich soll mich an C.-Verbände wenden ?? Verstehe ich nicht wirklich, gerade im Bereich Augen findet man keinen Augenarzt der sich mit C.-Schäden auskennt, und da wäre einer, der sogar noch praktiziert und sich auskennt ??? Gerade da ich selbst in der Augenuniklinik in Erlangen in Behandlung bin, und von dem Prof. in der Ambulanz abgespeist wurde mit dem Satz er wäre zu jung um sich mit Conterganschäden auszukennen und seltsamerweise Prof. Dr. Jünemann praktiziert in der selben Abteilung (Glaukom)???

Liebe Grüße
Lilly
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, karin_09

Prof. Dr. Anselm Jünemann 15 Okt 2013 19:30 #34267

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2620
  • Punkte: 1795
  • Honor Medal 2010
Hallo Lilly,

es ist in der Tat so, dass die Namen der Ärzte, die in der med. Kommission sind, geheim gehalten werden.

Wir sind in der Beweispflicht gegenüber der Stiftung, wenn es um Anerkennung eines Conterganschadens geht. Das große Problem ist eben für uns Betroffene, dass sich fast kein Arzt in Sachen Contergan auskennt. Wie soll hierbei ein Arzt, der sich nicht auskennt, ein Conterganschaden feststellen?
Es bleibt uns nichts anderes übrig, wie zu gefühlten 25000 Ärzten zu rennen und hoffen, dass dieser sich wenigstens in die Materie "Contergan" einliest, bzw. sich für dieses Thema interessiert. So ein Arzt zu finden ist verdammt schwer. Glaub mir, da machst du nicht alleine die Erfahrung. So geht es sehr vielen.
Ich selbst bin zu 5 verschiedene Augenärzten, 5 Kieferorthopäden, 4 Urologen, 3 Neurologen und zu 4 HNO_Ärzte gerannt und ich habe die Tortour immer noch nicht ganz hinter mir. Ich kann wirklich Horrorstories erzählen, was für Ansagen so manche Ärzte mir gegenüber gemacht haben. Ein Beispiel: "Contergan hat keine inneren Schäden angerichtet"! Dies behauptete ein Arzt vehement und ließ sich von mir auch nicht überzeugen. So wurde ich nicht mal von ihm untersucht, da er sich sowieso nicht auskennt.

Da stehen einem die Haare zu Berge!

Ich wünsche dir viel, viel Kraft, dass du doch noch Ärzte findest, die dir zuhören und die gewillt sind, sich für diese Sache zu interessieren.


LG
Femme
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, manuela29, Braunauge, karin_09, Gabriele 888, marianne, tina 1961

Prof. Dr. Anselm Jünemann 15 Okt 2013 21:12 #34270

  • mitstreiter
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 266
  • Punkte: 1022
  • Honor Medal 2010
Femme,
da gebe ich dir vollkommen recht.

Prof. Dr. Anselm Jünemann 16 Okt 2013 15:57 #34279

  • Lilly
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Liebe Grüße an "ALLE"
  • Beiträge: 98
  • Punkte: 1192
  • Honor Medal 2010
Hallo ihr Lieben,
es gibt Neuigkeiten von der Stiftung diese e-mail habe ich heute erhalten,warum nicht gleich ????
Aber man gibt sich auch Mühe, wie man sieht.
Sehr geehrte Frau ......


ich komme zurück auf Ihre E-Mail vom 14.10.2013.



Um Ihrer Anfrage gerecht zu werden, wurde Ihr Anliegen innerhalb der Geschäftsstelle nochmals besprochen. Nach Erörterung des bestehenden Datenschutzproblemes kann ich Ihnen nun folgende Mitteilung machen.



Es ist richtig, dass Herr Prof. Dr. Jünemann ein Mitglied der Medizinischen Kommission ist. Nach unseren Recherchen ist er im Universitätsklinikum Erlagen in der Augenklinik tätig. Ob er eine Contergansprechstunde anbietet entzieht sich unserer Kenntnis.



Informationen über die Augenklinik finden Sie unter:

www.augenklinik.med.uni-erlangen.de



Augenklinik mit Poliklinik

Schwabachanlage 6

91054 Erlangen



Terminvergabe unter: 09131 85-34464 oder augen-termin@uk-erlangen.de.



Wir hoffen, wir helfen Ihnen mit diesen Informationen weiter.



Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne wieder bei uns melden.



Mit freundlichen Grüßen

In Vertretung



Diana Semmler



Conterganstiftung für

behinderte Menschen

Geschäftsstelle

Postanschrift: 50964 Köln

Telefon: 0221 3673-3673

Telefax: 0221 3673 -3636

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vielleicht kann der eine oder andere mit dieser Information etwas anfangen, ich habe jetzt einen Termin bei Prof. Jünemann,danach gucke ich mal weiter ob es was gebracht hat, ob er eine Erklärung für den Zustand meiner Sehnerven und den Gesichtsfeldausfall hat.

Liebe Grüße
Lilly
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Femme, karin_09, Gabriele 888, Candy, Susanne, marianne, nocontergan

Prof. Dr. Anselm Jünemann 13 Nov 2013 20:40 #34487

  • Lilly
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Liebe Grüße an "ALLE"
  • Beiträge: 98
  • Punkte: 1192
  • Honor Medal 2010
Hallo ihr Lieben,
also ich hatte gestern meinen Termin bei Prof. Jünemann in der Uniaugenklinik Erlangen, er ist spezialisiert auf "Glaukom" sprich "grünen Star" ich wurde dort in der Ambulanz wo ich bereits 2x dieses Jahr schon wahr, nochmal untersucht. Man hat sich jedoch diesesmal sehr für meine Augenmuskellähmung interessiert, für meine kaputten Sehnerven und den starken Gesichtsfeldausfall hat sich niemand mehr wirklich interessiert. Hatte nach den ganzen Untersuchungen auch ein Abschlussgespräch mit Prof. Jünemann (er ist meiner Schätzung vielleicht so zwischen 40 und 42 Jahre alt) er ging auf meine Frage ob dies ein weitere Conterganschädigung nicht wirklich ein und meinte nur nicht alles was nicht normal ist, ist ein Conterganschaden er bestätigte mir zwar das ich dies sicherlich seit Geburt habe aber mit Contergan hätte dies nichts zutun???
Ich solle meine Sehnerven regelmäßig kontrollieren lassen, aber mehr kann er mir auch nicht sagen. Jetzt bin ich da wo ich schon immer war, auch nicht weiter, also zu dem Professor muss man nicht unbedingt !!!! Den Weg in die Uniaugenklinik Erlangen kann man sich sparen und die Zeit auch !!!

Liebe Grüße
Lilly
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Femme, Braunauge, karin_09, susannelothar, Susanne, marianne, nocontergan

Prof. Dr. Anselm Jünemann 14 Nov 2013 09:12 #34489

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3030
  • Punkte: 2682
  • Honor Medal 2010
Es ist außerordentlich schwierig, auch für Fakultäten der Augenheilkunde, den Zusammenhang von Augenkrankheiten und. Augenschäden mit der Einnahme von Contergan durch die Mutter nachzuweisen. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass insbesondere die Augenmuskellähmungen durch Contergan verursacht sein können. Für die Beweisführung sollten aber auch weitere Schäden im Gesichtsbereich vorliegen. Vor allem eine halb- oder beidseitige Facialislähmung (Gesichtslähmung) und auch contergantypische HNO- oder Kieferschäden wären deutliche Indizien für eine Conterganschädigung.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, karin_09, susannelothar
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.18 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen