A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan .

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 05 Mär 2016 22:27 #38764

  • Brigitte1959
europarltv.europa.eu/de/home.aspx

Am 9.3. 2016 beschäftigt sich das europäische Parlament als glaube ich Letzter Top mit Contergan .

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 05 Mär 2016 22:31 #38765

  • Brigitte1959
Brigitte1959 schrieb:
europarltv.europa.eu/de/home.aspx

Am 9.3. 2016 beschäftigt sich das europäische Parlament als glaube ich Letzter Top mit Contergan .


ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
PDF 287k DOC 47k

26.1.2015

PE547.513v01-00

B8-0090/2015



eingereicht gemäß Artikel 133 der Geschäftsordnung

zur Aufnahme des Grundsatzes einer angemessenen Entschädigung in das europäische Arzneimittelrecht – Gerechtigkeit für die Opfer von Contergan

Mara Bizzotto

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zur Aufnahme des Grundsatzes einer angemessenen Entschädigung in das europäische Arzneimittelrecht – Gerechtigkeit für die Opfer von Contergan
B8‑0090/2015


Das Europäische Parlament,

– gestützt auf Artikel 133 seiner Geschäftsordnung,

A.in der Erwägung, dass das deutsche Pharmaunternehmen Chemie Grünenthal im Jahr 1957 das Arzneimittel Contergan gegen Übelkeit auf den Markt brachte, das vor allem von Schwangeren eingenommen wurde und dafür verantwortlich war, dass mindestens 20 000 Kinder mit schweren körperlichen Missbildungen auf die Welt kamen;



B.in der Erwägung, dass nach wie vor Menschen unter den von dem obengenannten Arzneimittel verursachten schweren körperlichen Missbildungen leiden und dass sie keinerlei Entschädigung erhalten haben, obwohl sie sich einer medizinischen Behandlung unterziehen müssen;



1. fordert die Kommission auf, einen Dialog mit den Mitgliedstaaten einzuleiten, der darauf abzielt, den Grundsatz einer angemessenen Entschädigung für die Opfer solcher Skandale, die ihr ganzes Leben lang unter den Folgen dieser Tragödien zu leiden haben, in das europäische Arzneimittelrecht aufzunehmen.

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 06 Mär 2016 10:05 #38769

  • Stefan Hirsch
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Das Böse bleibt nicht für immer
  • Beiträge: 733
  • Punkte: 1390
  • Honor Medal 2010
Es wäre nun an der Zeit das nach über 50 Jahren an alle Grünentahl-Geschädigte eine Angemessen Endschädigung erfolgen muss, für entgangene Kindheit unzähligen Krankenhausaufenthalten Psychisches leiden das nicht vorübergehend war sondern bis auf den heutigen Tag allgegenwärtig ist. In den Medine hört man immer wieder Grünentahl fährt hohe Gewinne ein Spendet an andere Organisationen und Schwerstgeschädigte erhalten eine "Jährliche" Sonderzahlung von 3600Euro wie ist das zu verstehen ?? Was mich immer noch voller Fragen lässt das sich die Regierung Extrem schwer tut mit Grünentahl um eine Endschädigung für uns Contergan-Opfern wirklich einzusetzen bereit ist. Auf Anfragen vom CN oder von Mitgliedern des CN heißt es von der Regierung man sei in Kontakt aber welcher Art von Kontakt unterhält die Regierung zu den Milliardären Wirtz. Jeder weiß heute ganz genau was Damals mit uns gemacht wurde es gibt keine Geheimnis mehr um Prozessbetrug verschwundenen Unterlagen Falschaussagen usw. deshalb wäre der Europäische Gerichtshof für Menschrechte und um Rechte geht es seit beginn unseres zerstörten Leben in der Verantwortung uns das Recht auf eine Endschädigung zuzusprechen und zwar einem Milliardenimperium was bist heute die Endschädigung verweigert. Die Regierung hat es ja auch vorgemacht das wir dringest mehr Finanzielle mittel benötigen und hat nachgebessert jedoch selbst diese Zahlung ist nicht ausreichend für Pflege Assistenz und Folgeschäden in verehrenden ausmaßen. Endschädigungen werden Weltweit für Verbrechen an Menschen gezahlt nur wir die Contergan-Opfer erhalten keine und dies seit über 50 Jahren nicht!! dies muss ein Ende haben und der Verursacher für endloses leid und Tod muss sich seiner Verantwortung stellen und umgehend Handeln!!
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, GRUENER, mitstreiter, Candy, marianne, Spoekesmaker

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 06 Mär 2016 16:09 #38776

  • mitstreiter
  • ONLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 371
  • Punkte: 1471
  • Honor Medal 2010
Hallo Stefan,
ich sehe auch so wie du. Leider ist es so, dass Grünenthal es geschafft hat, sich irgentwie heraus zu mogeln, Eine Stiftung wurde in den 70iger Jahren gegründet und die FIrma hat damals 100 Mill. DM eingezahlt. Somit war der Fall erledigt und die Firma konnte sich dann verabschieden. Jetzt muss die Bundesregierung gerade stehen und zahlt für die COntis die monatlichen Renten.
Alles ist verjährt und Grünenthal lacht darüber. DIe FIrma kann auch nicht mehr belangt werden.
Es ist für mich unverständlich, dass das Europ. Parlament für uns spricht.
Vor einigen Jahren hat Grünenthal wieder 100 Mill. eingezahlt, so dass wir jedes Jahr unsere Sonderzahlung bekommen. (besser als gar nichts)
Wir sind die Dummen.
Jetzt wurde einen neuen Forderungskatalog v. Christian u. Co erstellt. Jetzt muss die Regierung handeln.
Ich bin in guter Zuversicht, dass wir erneut einen neuen Durchbruch erleben. Spez. Bedarfe dürfen wir dann mit Freuden zum Grabe tragen.
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, GRUENER, marianne, Stefan Hirsch, Spoekesmaker

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 06 Mär 2016 16:13 #38777

  • mitstreiter
  • ONLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 371
  • Punkte: 1471
  • Honor Medal 2010
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, GRUENER, Braunauge, Susanne, Stefan Hirsch

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 06 Mär 2016 22:47 #38780

  • Brigitte1959
Ich weiß nicht ob diese Sitzung was bringt aber aus meiner Sicht gesehen finde ich es gut das man diese Sitzung abhält .

Denn ich denke das wenn alle Europäer sich mit dem Thema Contergan beschäftigen will Deutschland nicht dumm da stehen vor den anderen Ländern . Deshalb denke ich das Deutschland sich etwas einfallen lassen wird in Sache Contergan .
Ich bezweifele das Frau Merkel es auf sich sitzen lässt das Deutschland in Sache Contergan und Entschädigung für die Contergan Opfer das Schlusslicht ist .
Und auch wenn ich mit allem was ich Denke falsch liege dann bleibt noch immer die Tatsache das die ganzen Ländern über Contergan sprechen .
Dann stehen wir mal wieder im Fokus von der Öffentlichkeit.
Also so oder so ich finde es gut .

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 07 Mär 2016 09:58 #38781

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
Ich bin mal gespannt, ob man was darüber lesen kann, was da eigentlich vereinbart wird.

Ob Deutschland das Schlußlicht in Sachen Conterganentschädigung spielt, da bin ich mir nicht ganz so sicher. Gerade jetzt kann Deutschland ein 3. Änderungsgesetz mit deutlichen Verbesserungen vorweisen. Allerdings waren die vergangenen 50 Jahre eine Katastrophe für die Contergangeschädigten, die mit Minimal-Renten abgespeist wurden.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER, marianne, Stefan Hirsch, Spoekesmaker

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 07 Mär 2016 10:59 #38787

  • Brigitte1959
Braunauge schrieb:
Ich bin mal gespannt, ob man was darüber lesen kann, was da eigentlich vereinbart wird.

Ob Deutschland das Schlußlicht in Sachen Conterganentschädigung spielt, da bin ich mir nicht ganz so sicher. Gerade jetzt kann Deutschland ein 3. Änderungsgesetz mit deutlichen Verbesserungen vorweisen. Allerdings waren die vergangenen 50 Jahre eine Katastrophe für die Contergangeschädigten, die mit Minimal-Renten abgespeist wurden.


Braunauge auch nach dem 3. Änderungsgesetz wo die Conterganrenten erhoben wurden entspricht es aber immer noch nicht den Vorgaben von der Uni Heidelberg . Oder auch nicht Christian seine Forderungen ok wie nähern uns an aber auch nicht mehr .

Ich persönlich finde es traurig das die Deutsche Regierung nach 50 Jahren Unterversorgung der Conterganopfer es nötig hat um jeden Euro zu feilschen wie auf einem Bazar nur der Unterschied es wird nicht mit Birnen und Äpfeln gehandelt .

Sondern mit Schmerzen , Menschen und der Lebensqualität .

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 07 Mär 2016 12:03 #38794

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
Wir wissen ja alle, dass natürlich noch nicht alle Forderungen und Vorgaben der Uni Heidelberg erfüllt wurden. Darum geht es ja jetzt auch bei der aktuellen Evaluation des Conterganstiftungsgesetzes.

Bezüglich der europaweiten Entschädigung der Conterganopfer fehlt es erheblich an Transparenz. Daher weiß ich nicht wirklich, wie gut die Opfer in den einzelnen Ländern weg gekommen sind. Es fehlt eine aktuelle und inhaltlich korrekte Gegenüberstellung, damit man sich ein besseres Bild machen kann.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, marianne, Stefan Hirsch

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 07 Mär 2016 12:49 #38801

  • Stefan Hirsch
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Das Böse bleibt nicht für immer
  • Beiträge: 733
  • Punkte: 1390
  • Honor Medal 2010
Braunauge schrieb:
Wir wissen ja alle, dass natürlich noch nicht alle Forderungen und Vorgaben der Uni Heidelberg erfüllt wurden. Darum geht es ja jetzt auch bei der aktuellen Evaluation des Conterganstiftungsgesetzes.

Bezüglich der europaweiten Entschädigung der Conterganopfer fehlt es erheblich an Transparenz. Daher weiß ich nicht wirklich, wie gut die Opfer in den einzelnen Ländern weg gekommen sind. Es fehlt eine aktuelle und inhaltlich korrekte Gegenüberstellung, damit man sich ein besseres Bild machen kann.


Ich bin mir Absolut sicher das Grünentahl zu diesem Treffen dabei sein wird, mit der Angst das man vielleicht doch eine Lücke im Gesetz findet und den Verursacher Fragen stellt die für das unternehmen sehr unerfreulich sind ich wünsche es mir sehr!!
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Braunauge, marianne

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 09 Mär 2016 12:30 #38853

  • Brigitte1959
www.europarl.europa.eu/ep-live/de/plenary/video?date=09-03-2016

Hier noch einmal zur Erinnerung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ist gerade im Gange

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 09 Mär 2016 14:48 #38856

  • Brigitte1959
Die Griechischen Abgeordnete sind gerade aus der Sitzung gegangen . Ein Abgeordneter hatte die Türkei zu tiefst beschimpft so was get gar nicht .


Schaue mir diese Sendung an .

Echt interessant !!!!!!!!!!!!

www.europarl.europa.eu/ep-live/de/plenary/video?date=09-03-2016

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 09 Mär 2016 21:33 #38867

  • Yens60
  • OFFLINE
  • registrierte(r) User(in)
  • Beiträge: 132
  • Punkte: 1346
  • Honor Medal 2010
Das kann ich leider nichts hören, was die gesagt haben…
Aber ihr müsst mir auch nicht extra schreiben,da ich weiß ist sehr umständlich.
Mit Untertitel wär super...
Schade
Folgende Benutzer bedankten sich: Tom 61, Stefan Hirsch

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 09 Mär 2016 21:34 #38868

  • Yens60
  • OFFLINE
  • registrierte(r) User(in)
  • Beiträge: 132
  • Punkte: 1346
  • Honor Medal 2010
Hoffe auch ,dass es etwa positives...
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Tom 61, Stefan Hirsch

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 09 Mär 2016 22:32 #38869

  • Brigitte1959
Yens alle Länder haben in einer Debatte darüber gesprochen das Alle Thalidomid Opfer eine Entschädigung haben sollen .
Ein paar meistens Engländer ,Spanier und Mathias Groote wollten nur was für Engländer Spaniern haben .
Aber die meisten Politiker meinten Alle Opfer sollen Entschädigt werden .
Ich sehe es so .
Alle Länder die Contergan Opfer haben geben Geld in einem Topf und daraus wird dann eine Entschädigung gezahlt .
So Denke ich .
Und die alle wollen eine Lösung für uns alle finden .
Wenn noch jemand was anderes weiß bitte Schreiben .

Yens ich hoffe konnte dir helfen?

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 07:31 #38870

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
Hier das Video

www.europarl.europa.eu/ep-live/de/plenar...ention=1457556403879

Hoffe es funktioniert. Link wird wohl nur temporär funktionieren.

quote="Brigitte1959" post=38869]
Yens alle Länder haben in einer Debatte darüber gesprochen das Alle Thalidomid Opfer eine Entschädigung haben sollen .
Ein paar meistens Engländer ,Spanier und Mathias Groote wollten nur was für Engländer Spaniern haben .
Aber die meisten Politiker meinten Alle Opfer sollen Entschädigt werden .
Ich sehe es so .
Alle Länder die Contergan Opfer haben geben Geld in einem Topf und daraus wird dann eine Entschädigung gezahlt .
So Denke ich .
Und die alle wollen eine Lösung für uns alle finden .
Wenn noch jemand was anderes weiß bitte Schreiben .

Yens ich hoffe konnte dir helfen?[/quote]
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, GRUENER, marianne, Tom 61, Stefan Hirsch, Spoekesmaker

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 09:01 #38872

  • Stefan Hirsch
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Das Böse bleibt nicht für immer
  • Beiträge: 733
  • Punkte: 1390
  • Honor Medal 2010
Wir die Opfer die von Grünentahl Körperlich von Geburt an gequält wurden leiden bis heute unter den Schrecklichen Missbildungen unseres Körpers, deren Folgeschäden so zahlreich sind das selbst unabhängige Ärzte auf unser leid Aufmerksam wurden. Wir waren Kinder von zahlreichen versuchen bis zum heuteigen Tag werden Studien in Auftrag gegen usw. also man weiß um die Nöte von uns. All dies mit dem Schlafmittel Contergan-Forte deren Werkstoff Thalidomid auch erbarmungslos getötet hat also ein Medikament? das den Tod gebracht hat und dies Tausendfach.

Eine Endschädigung für die Überlebenden sollte daher nach über 50 Jahren endlich eingeleitet werden, der Schaden der durch Thalidomid endstand wurde auf 3 Milliarde Euro beziffert und wenn man diesen Schaden so hoch einschätze so muss ein jeder für entgangene Kindheit, entgangene Jugend und Physisches leiden 1 Million 200,000Euro erhalten Rückwirkend für über 50 Jahre. Wie ich es bereits mitgeteilt habe werden für verbrechen gegen Leib und Seele Weltweit Endschädigungen gezahlt es gibt sogar ein Opferendschädigungsgesetz nur wir die Vergessenen Kinder Grünentahls so wurden wir in den 1970 Jahren genannt haben von dem Verursacher keine Endschädigung erhalten, deshalb wäre der Zusprechung einer solchen für Endstands leid und Verzicht eine Anerkennung und diese müsste sofort erfolgen wir haben so lange gewartet 50 Jahre viele sind verstorben hängen an der Dialyse haben den Freitod gewählt für ein Leid für das wir nicht verantwortlich sind sondern dieses Anhaltende leiden wurde uns durch Grünentahl verursacht einem Milliardenimperium die sich niemals in der vollen Verantwortung des Größten Arzneimittel Skandals überhaupt für das von ihnen verursachte leid bekannt haben.
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, GRUENER, Braunauge, marianne, kimischni, Spoekesmaker, Dalufi

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 09:49 #38873

  • Brigitte1959
Ich möchte mich bei all den Politikern die sich mit Contergan (Thalidomid ) im EU Parlament noch zu so später Stunde in eine Debatte eingebracht haben bedanken .

I want to say thank you to all Politicions that where sitting late last night in the EU Parlament . It went about Thalidomid .

Thank you to all off you .

With kindly Regards

Brigitte Speer

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 10:09 #38875

  • Brigitte1959
Wie ich Gestern schon geschrieben habe wird es meiner Meinung nach so kommen das vielleicht alle EU Staaten oder nur die Staaten in denen Contergan Geschädigte Leben in einem Fond einzahlen werden und daraus wird uns eine gerechte Entschädigung gezahlt .

Es waren ja bis 2-3 nur dafür das die Briten und Spanier was bekommen aber die meisten Poliker waren ja dafür das alle Entschädigt werden . also total überstimmt .

So sehe ich das .

Was denkt ihr dazu ?
Wie sind eure Eindrücke nach der Contergan Debatte im EU Parlament ?

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 10:39 #38876

  • Stefan Hirsch
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Das Böse bleibt nicht für immer
  • Beiträge: 733
  • Punkte: 1390
  • Honor Medal 2010
Generell so meine Auffassung, könnte ich immer noch nicht so richte den unterschied der Parlamentarier Einschätzen in Bezug auf Endschädigung und wie diese zu leiste sei. Eine Entschädigung ist ja keine Rentenzahlung und ein Rente ist keine Endschädigung, offen bleibt wie man uns weiter Helfen wird? mit höheren Renten und Endschädigung was dem tatsächlichen entspricht, oder Endschädigungen die eine Rente sein soll? letzteres wäre demnach keine Entschädigung für 50 Jahre erlistendes leiden sondern eine Monatliche Rente.

Wofür ich sehr Dankbar bin das alle in diesem Parament die Unterversorgung und den Verursacher SCHARFT angehen für deren Ignoranz und dem Bewussten wegsehen, es kann demnach noch zu einer wende kommen? die wir vielleicht niemals geglaubt hätten und viele der Parametarier Sprechen mir uns aus der Seele, und versuchen zu Verstehen was wir bis zum heutigen Tag ertragen müssen und dieser 09.03.2016 wird so in die Geschichtsbücher eingehen, ein Tag wo Europa die Vergessenen Kinder Grünentahls die Würde zurück geben will und endlich Weltweit gesehen wird das wir Hilfe Brauchen und Grünentahl doch noch? eine Endschädigung an alle Überlebenden Zahlen muss!!
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, GRUENER, Braunauge, Tom 61, Spoekesmaker

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 11:12 #38877

  • ojlink
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken
  • Beiträge: 513
  • Punkte: 1861
  • Honor Medal 2010
Kann einer mal konkret sagen was gestern in Strassbourg beschlossen wurde
Bitte Fakten und keine Spekulationen
Wenn kann man da kontaktieren
Welcher Politiker ist der Ansprechpartner
Bitte konkrete Recherche
Ojlink

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 11:32 #38878

  • Brigitte1959
Ojelink Ich kann das nur Schreiben was ich denke und Fühle für was anderes übersteigt meine Möglichkeiten .


Thalidomid (Aussprache)



Anfrage zur mündlichen Beantwortung (O-000035/2016 ) von Françoise Grossetête, Mairead McGuinness und Esteban González Pons im Namen der PPE-Fraktion, Matthias Groote, Pavel Poc, Nicola Caputo und Soledad Cabezón Ruiz im Namen der S&D-Fraktion, Julie Girling und Bolesław G. Piecha im Namen der ECR-Fraktion, Gerben-Jan Gerbrandy, Maite Pagazaurtundúa Ruiz und Beatriz Becerra Basterrechea im Namen der ALDE-Fraktion, Kateřina Konečná, Stefan Eck, Eleonora Forenza, Estefanía Torres Martínez, Lynn Boylan, Miguel Urbán Crespo, Lola Sánchez Caldentey, Barbara Spinelli, Josu Juaristi Abaunz, Fabio De Masi, Jiří Maštálka, Merja Kyllönen, Ángela Vallina, Paloma López Bermejo, Patrick Le Hyaric, Tania González Peñas, Xabier Benito Ziluaga und Marisa Matias im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Bas Eickhout und Jill Evans im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Piernicola Pedicini, Eleonora Evi, Marco Affronte, David Borrelli, Marco Zullo, Rosa D'Amato, Fabio Massimo Castaldo, Isabella Adinolfi, Laura Ferrara, Tiziana Beghin, Rolandas Paksas, Peter Lundgren, Tim Aker, William (The Earl of) Dartmouth und John Stuart Agnew im Namen der EFDD-Fraktion an die Kommission: Thalidomid (2016/2569(RSP) ) (B8-0120/2016 )

Esteban González Pons , Matthias Groote , Julie Girling , Beatriz Becerra Basterrechea und Stefan Eck erläutern die Anfrage.

VORSITZ: Antonio TAJANI
Vizepräsident

Jill Evans und Diane James erläutern die Anfrage.

Vytenis Povilas Andriukaitis (Mitglied der Kommission) beantwortet die Anfrage.

Es sprechen Miroslav Mikolášik im Namen der PPE-Fraktion , Soledad Cabezón Ruiz im Namen der S&D-Fraktion, Michèle Rivasi im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Mara Bizzotto im Namen der ENF-Fraktion, Diane Dodds , fraktionslos , Nicola Caputo , Mairead McGuinness , Elena Gentile , Alojz Peterle , Damiano Zoffoli , Michaela Šojdrová , Catherine Stihler , Elisabetta Gardini und Rosa Estaràs Ferragut .

Es sprechen nach dem Catch-the-eye-Verfahren Jiří Pospíšil , Clara Eugenia Aguilera García und Notis Marias .

Es spricht Vytenis Povilas Andriukaitis .

Die Aussprache wird geschlossen.

Parlamentarische Anfragen
29. Februar 2016
O-000035/2016

Anfrage zur mündlichen Beantwortung
an die Kommission
Artikel 128 der Geschäftsordnung
Françoise Grossetête, Mairead McGuinness, Esteban González Pons, im Namen der PPE-Fraktion
Matthias Groote, Pavel Poc, Nicola Caputo, Soledad Cabezón Ruiz, im Namen der S&D-Fraktion
Julie Girling, Bolesław G. Piecha, im Namen der ECR-Fraktion
Gerben-Jan Gerbrandy, Maite Pagazaurtundúa Ruiz, Beatriz Becerra Basterrechea, im Namen der ALDE-Fraktion
Kateřina Konečná, Stefan Eck, Eleonora Forenza, Estefanía Torres Martínez, Lynn Boylan, Miguel Urbán Crespo, Lola Sánchez Caldentey, Barbara Spinelli, Josu Juaristi Abaunz, Fabio De Masi, Jiří Maštálka, Merja Kyllönen, Ángela Vallina, Paloma López Bermejo, Patrick Le Hyaric, Tania González Peñas, Xabier Benito Ziluaga, Marisa Matias, im Namen der GUE/NGL-Fraktion
Bas Eickhout, Jill Evans, im Namen der Verts/ALE-Fraktion
Piernicola Pedicini, Eleonora Evi, Marco Affronte, David Borrelli, Marco Zullo, Rosa D'Amato, Fabio Massimo Castaldo, Isabella Adinolfi, Laura Ferrara, Tiziana Beghin, Rolandas Paksas, Peter Lundgren, Tim Aker, William (The Earl of) Dartmouth, John Stuart Agnew, im Namen der EFDD-Fraktion


Betrifft: Thalidomid

Im Jahr 2015 beging die EU den 50. Jahrestag der Einführung der ersten Arzneimittelvorschriften in Europa, mit denen für die Sicherheit von Arzneimitteln gesorgt werden sollte. Die Tragödie im Zusammenhang mit Thalidomid war einer der Hauptgründe für den Erlass von EU-Arzneimittelvorschriften. Sie wurden seitdem immer wieder verbessert, um sicherzustellen, dass Arzneimittel, die auf den Markt gebracht werden, jederzeit hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards gerecht werden. Das EU-Arzneimittelrecht ist daher eng mit dieser Tragödie verknüpft.

Thalidomid wurde in den späten 1950er und den frühen 1960er Jahren für die Behandlung von Morgenübelkeit von Schwangeren sowie bei Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Erkältungen eingesetzt. Das Medikament wurde zu diesem Zweck jahrelang in verschiedenen europäischen Ländern vermarktet. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Einnahme schwerwiegende Nebenwirkungen bei Schwangeren hervorrief und ihre Kinder mit Fehlbildungen geboren wurden. Die Tragödie betraf eine Reihe von EU-Mitgliedstaaten. Die Opfer suchen noch immer nach einer Lösung, um die Kosten, die ihnen aufgrund ihrer gesundheitlichen und körperlichen Verfassung (die sich im Übrigen mit den Jahren verschlechtert) entstehen, zu decken.

Kann die Kommission in diesem Zusammenhang bitte erläutern, welche Maßnahmen auf der Ebene der EU ergriffen wurden oder ergriffen werden, um den Betroffenen der Thalidomid-Tragödie und ihren Familien wirksame Hilfe und Unterstützung zu leisten? Vertritt die Kommission – in Anbetracht der Tatsache, dass Thalidomid in mehreren europäischen Ländern verschrieben wurde – die Auffassung, dass ein Rahmenprotokoll auf europäischer Ebene eingeführt werden sollte, damit alle europäischen Bürger, die von der Problematik betroffen sind, eine vergleichbare Entschädigungszahlung, unabhängig von ihrem Herkunftsmitgliedstaat, erhalten?

Originalsprache der Anfrage: EN

Letzte Aktualisierung: 1. März 2016

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 12:13 #38880

  • ojlink
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken
  • Beiträge: 513
  • Punkte: 1861
  • Honor Medal 2010
Genau deswegen bin ich dafür dass man nur Fakten wiedergibt und nichts anderes.
Und keine falschen Hoffnungen schürt.
Was war der Beschluss ?
Wo kann man ihn nachlesen?
Welchen Weg geht diese Anfrage weiter?
Das sind zu beantwortende Fragen und bitte nicht spekulieren
Folgende Benutzer bedankten sich: Braunauge, susannelothar, Stefan Hirsch

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 12:57 #38881

  • Brigitte1959
Tja Ojlink dann würde ich dir vorschlagen informiere dich Bitte selber .

Alles was ich hier Schreibe sind meine ganz PERSÖNLICHE EINDRÜCKE und wo ist das falsche Hoffnungen schüren ?
Ich Schreibe wie ich es PERSÖNLICH empfunden habe und das ist auch klar zu Lesen in meinen Beiträgen .

Also Bitte alles Lesen !

Und alles vom EU Parlament findest du hier in diesem Thema :

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 13:52 #38882

  • Stefan Hirsch
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Das Böse bleibt nicht für immer
  • Beiträge: 733
  • Punkte: 1390
  • Honor Medal 2010
Auf mehr 3 Milliarden wurde der Schaden beziffert, das ist keine Summe die ich mir so wie du Schreibst Spekulativ zusammen gerechnet habe. Auch der Forderungskatalog des CN der von Christian in mühevoller Arbeit zusammen getragen wurde hat zu recht eine Entschädigung verlangt die über eine Million ist. Wir Sprechen hier von 55 Jahren kannst es selbst ausrechen, falsche Hoffnungen die Frage ist in sich schon verkehrt 3 Milliarden Euro ist der zu Endschädigende Betrag und hieran kann man diese Katastrophe bemessen. Zahl der Überlebenden Europaweite gesehen und da kommt man auf diesen Betrag. Ich weiß nicht ob es deiner Aufmerksamkeit entgegen ist, eine Parlamentarierin sprach sogar das Europa wie "mehr" als die seit Jahren vorherrschenden zahlen von 10.000 Opfern zu beklagen sind dies war auch mir neu.
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 14:57 #38883

  • ojlink
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken
  • Beiträge: 513
  • Punkte: 1861
  • Honor Medal 2010
So
nun mal die Emotionen raus und das sich verteidigen weg.
Fragen zu Fakten
Wo sind die 3 Milliarden niedergeschrieben und damit echter Gegenstand der Diskussion?
Dass Christian tolle Arbeit leistet weiss ich, interessiert aber Politiker unter Umständen null.
Solange keine Fakten und Belege über eine europagetragene Abfindung vorliegen ist alles andere Träumerei.
Und bitte wiederholt nicht andauernd wie lange wir schon leiden und manche in Selbstmitleid dahinschmelzen weil Ihnen die Welt so schlecht getan.
HABE AUCH NIE behauptet dass du die 3 Mill. zusammen spekuliert hast,
Wurde mein Posting wohl nicht richtig gelesen
Hier geht es um nüchterne Forderungen und nicht um Emotionen.
Warum fühlen sich hier manche persönlich angegriffen, hmm?
ojlink
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER, Braunauge

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 16:07 #38885

  • marianne
  • OFFLINE
  • Aktiv-Moderator(in)
  • verlier nie den Glauben an dich selbst
  • Beiträge: 769
  • Punkte: 2451
  • Honor Medal 2010
Eine große Bitte Diskussionen sind erwünscht und jeder darf das schreiben was er denkt .Also hört einander zu diskutiert und versucht den anderen zu verstehen denn wir alle haben das gleiche Ziel.Wer hätte vorc3 Jahren gedacht das unsere Rente drastisch erhöht wird.Ich kann mich daran erinnern das einige sagten hat eh keinen Zweck ,träumt weiter und und und Hab ich Recht oder hab ich Recht
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER, tina 1961, Stefan Hirsch, Spoekesmaker

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 16:49 #38886

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
Mit folgendem Link kann man sich die Rede (ca. 3 Minuten) und die Aussprache (ca. 1 Stunde) als wmv oder mp4 downloaden und mit deutscher Übersetzung ansehen und hören. Rechts Video runterladen. mp4 ist empfehlenswerter, da Dateigröße insgesamt ca. 300 MB.

www.europarl.europa.eu/ep-live/de/plenar...ention=1457556403879
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER, tina 1961, Spoekesmaker

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 16:59 #38887

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
Braunauge schrieb:
Mit folgendem Link kann man sich die Rede (ca. 3 Minuten) und die Aussprache (ca. 1 Stunde) als wmv oder mp4 downloaden und mit deutscher Übersetzung ansehen und hören. Rechts Video runterladen. mp4 ist empfehlenswerter, da Dateigröße insgesamt ca. 300 MB.

www.europarl.europa.eu/ep-live/de/plenar...ention=1457556403879


Beim Abspielen der Videos wird nicht immer der deutsche Ton unterstützt. Ich habe mit dem Windowsmediaplayer abgespielt, der den deutschen Ton unterstützt.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER, tina 1961

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 17:11 #38888

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
Brigitte1959 schrieb:
europarltv.europa.eu/de/home.aspx

Am 9.3. 2016 beschäftigt sich das europäische Parlament als glaube ich Letzter Top mit Contergan .


Danke an Brigitte, dass Du uns auf die Debatte im Europaparlament aufmerksam gemacht hast !
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, GRUENER, marianne, Tom 61, tina 1961, Spoekesmaker

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 18:04 #38889

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
Es handelt sich um eine Debatte und keine Beschlussfassung im Europäischen Parlament. Die Debatte steht noch ganz am Anfang. Gefordert wird mehrheitlich, dass alle Conterganopfer europaweit eine gleiche Entschädigung erhalten. Gefordert wird vor allem Deutschland, aber auch z.B. Spanien, die bisher keine Unterstützung zahlen. Problematisch ist die Tatsache, dass Thalidomid von verschiedenen Firmen in Lizenz vertrieben wurde und für diese Opfer daher nicht die deutsche Conterganstiftung zuständig ist.

Die Debatte ist sehr interessant und man sollte sich diese anschauen. Was letztlich für deutsche Conterganopfer, die bereits Leistungen von der Conterganstiftung erhalten, dabei herauskommt ist derzeit völlig offen.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER, Spoekesmaker, Yens60

Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 18:19 #38890

  • ojlink
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken
  • Beiträge: 513
  • Punkte: 1861
  • Honor Medal 2010
Danke
Das ist eine klare Aussage und genau das meine ich, es hat noch keine Relevanz für uns.
Vielleicht verläuft es auch im Sand.
Ist noch ein langer Weg
Folgende Benutzer bedankten sich: Yens60

Aw: Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 18:59 #38891

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
Ich würde jetzt nicht sagen, das die Sache keine Relevanz für uns hat. Immerhin wurde das Thema Contergan auf europäischer Ebene angestossen.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER, marianne, tina 1961, Yens60

Aw: Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 20:29 #38892

  • ojlink
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken
  • Beiträge: 513
  • Punkte: 1861
  • Honor Medal 2010
Ich schrieb
NOCH Keine Relevanz

Aw: Europa Parlament beschäftigt sich mit Contergan . 10 Mär 2016 21:24 #38893

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3166
  • Punkte: 3251
  • Honor Medal 2010
ojlink schrieb:
Ich schrieb
NOCH Keine Relevanz


Ich denke, dass auch schon jetzt die deutsche Politik involviert ist.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: GRUENER
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 1.13 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen