A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Im Konflikt: Die Contergan-Opfer und die Stiftung

Im Konflikt: Die Contergan-Opfer und die Stiftung 09 Dez 2016 10:45 #42524

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2993
  • Punkte: 12648
  • Honor Medal 2010
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Taxaner, Braunauge, Gabriele 888, Candy, WerBo

Im Konflikt: Die Contergan-Opfer und die Stiftung 09 Dez 2016 22:18 #42533

  • WerBo
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 631
  • Punkte: 1092
  • Honor Medal 2010
"
„Stiftung ist nichts Demokratisches”, stellt dagegen die Vorsitzende Marlene Rupprecht fest. Der Stifter - in dem Fall der Bund - sage nun einmal, wo es lang gehe.
"
Allgemein ist eine Stiftung dazu da, um "Wohltaten" zu vergeben, in einer Weise, wie sie dem Stifter gefällt. Das ist ja schön und gut, aber auf die Conterganstiftung nun wirklich nicht zu übertragen. Sie war - ganz verkürzt - damals der einzige Weg, Leistungen auszuzahlen, ohne dass diese wegen anderer Gesetze sofort wieder abgegriffen werden konnten.
Wieso die Opfer ihre Entschädigungsleistungen als Wohltat demütig aus der gütigen Hand des Staates nehmen mögen, konnte man 1462 begründen, aber da gab es ja auch eine Kaiser von GOttes Gnaden.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.32 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen