A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 05 Aug 2016 11:28 #41159

  • werner
  • OFFLINE
  • Hochaktiv-Moderator(in)
  • Beiträge: 2479
  • Punkte: 3824
  • Honor Medal 2010
Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016
www.contergan-infoportal.de/service/informationen/protokolle/
Folgende Benutzer bedankten sich: admin, Taxaner, Gabriele 888, susannelothar, Susanne, nocontergan, kalimuc, Dalufi, WerBo

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 16 Aug 2016 07:44 #41183

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2993
  • Punkte: 12628
  • Honor Medal 2010
-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: Fw: Falsche Behauptung über meine Person im Stiftungsratsprotokoll 15.6.16
Datum: Wed, 10 Aug 2016 17:30:01 +0200
Von: Friederike Winter
An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich bin damit einverstanden, dass Hr.Ch.Stürmer diese E-Mail weiterleiten und verbreiten darf. Friederike Winter

Gesendet: Mittwoch, 10. August 2016 um 14:39 Uhr
Von: "Friederike Winter" <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>
An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cc: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Betreff: Falsche Behauptung über meine Person im Stiftungsratsprotokoll 15.6.16
Sehr geehrte Frau Held,
wie ich gerade erfahren habe, wird im Stiftungsratsprotokoll behauptet, ich hätte bei der Kanzlei Dolde-Mayen in Stuttgart nie angerufen. Doch habe ich und zwar am 27.5. (AB) und nochmal 30.6. und 31.6. 16. Ich wollte wegen eines Beratungstermins anfragen. Hr.Dolde persönlich (ich wurde verbunden )hatte mich aber ablehnen müssen , da er bereits die Stiftung in einem Fall vertritt und er nannte mir alternativ einen vergleichbaren Verwaltungsrechtler in Karlsruhe, der 250 Euro pro Stunde verlangt.
Da die Kanzlei Dolde telefonische Anfragen nicht aufschreibt und viele Anrufe täglich dort eingehen , sowie mehrere Mitarbeiter die Telefonate entgegennehmen und meine Anfragen nur kurze Zeit in Anspruch nahmen, möchte ich fragen welcher Mitarbeiter es ist, der nach über 14 Tagen noch genau weiss, dass ich nie!! an allen genannten Tagen anrief bei der Kanzlei Dolde.
Eine Mitarbeiterin erklärte mir gerade eben, dass man sich diese Dinge nicht notiert, also muss ich , bevor ich womöglich Anzeige wegen übler Nachrede erstatten müsste, erfahren, wer dieses dort über mich behauptet. Ich persönlich denke, dass Dolde-Mayen nicht behauptet hat , dass ich nie dort angerufen habe, sondern -da dort regelmässig solche Anfragen nicht schriftlich festgehalten werden- die Stiftung daraus schliesst , dass keine Registrierung der Anrufe gleichzusetzen wäre mir nie angerufen haben??? Ich erwarte, dass Sie diesen faux pas umgehend korrigieren im Protokoll und die Darstellung ich würde lügen zurücknehmen. sonst muss der MA , der dieses behauptet über den Staatsanwalt ermittelt werden.

Ich denke das ist nicht nötig. Ich bitte um Stellungnahme.
Anm.: Natürlich ist Dolde-Mayen ähnlich teuer wie Melchinger in Karlsruhe, warum also diese Vertuschungsaktionen der Stiftung?

Ich erwarte Ihre schriftliche Rückantwort bis 17.8.16

Friederike Winter
Folgende Benutzer bedankten sich: susannelothar

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 16 Aug 2016 07:50 #41184

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2993
  • Punkte: 12628
  • Honor Medal 2010
-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: Fw: Telofonate wegen Beratungstermin 27.5. und 30.6.16,31.6.16
Datum: Wed, 10 Aug 2016 17:28:50 +0200
Von: Friederike Winter
An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich bin damit einverstanden, dass Herr Ch.Stürmer diese E-Mail weiterleiten und verbreiten darf.
Friederike Winter

Gesendet: Mittwoch, 10. August 2016 um 14:02 Uhr
Von: "Friederike Winter"
An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cc: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Betreff: Telofonate wegen Beratungstermin 27.5. und 30.6.16,31.6.16
Sehr geehrte Damen und Herren,
am 27.5.16 rief ich ihre Kanzlei wegen der anfrage Beratungstermin an. An diesem Tag erreichte ich nur Ihren anrufbeantworter und bat um rückruf. Meine Telefonnummer und den Grund des Termins nannte ich zusätzlich.
Am 30.6.16 und 31.6.16 rief ich nochmals an. Ich wurde schliesslich direkt mit Herrn Dolde verbunden, dieser musste mich aber als klientin ablehnen, da er bereits in einem Prozess die Conterganstiftung vertritt. Daraufhin fragte ich, ob er einen ähnlich guten Anwalt für Verwaltungsrecht in Karlsruhe wüsste, er nannte mir die Kanzlei Melchinger. Die hatte ich auch schon am 27.6.16 per AB kontaktiert, falls die Kanzlei Dolde mich als Klientin nicht nehmen könnte. Die Kanzlei Melchinger hat einen Stundensatz von 250 Euro, musste mich aber wegen nicht vorhandenen Kapazitäten ablehnen.
Am 15.6.16 fand die Stiftungsratssitzung der Conterganstiftung in Berlin statt. Dort ging es auch um die Frage, wieviel Ihre Kanzlei bei Prozessen ,die die Stiftung gegen die Betrofffenen gerade führt , in etwa kostet. Daraufhin meldete ich mich und gab die ungefähren Kosten der Kanzlei Melchinger bekannt, die ja vergleichbar ist mit der Kanzlei Dolde-Mayen.
Nun behauptet die Conterganstiftung in Ihrem Protokoll der Ratssitzung, ich hätte nie bei Ihrer Kanzlei Dolde angerufen und einer Ihrer Mitarbeiter hätte dies bestätigt.
Allerdings wurde ich gerade von einer weiteren Mitarbeiterin aufgeklärt, dass Telefonate oder AB anrufe nicht registriert werden und es dermassen viele Anfragen gäbe, dass man das nicht mehr wissen kann, ob oder wann jemand angerufen hat.
Somit gehe ich davon aus, dass die Conterganstiftung über mich und Ihre Kanzlei falsches behauptet.
Leider dürfen Festnetzdaten von allen Telefonanbietern nicht gespeichert werden, wenn diese kostenlos im Tarif enthalten sind.
Nun bleibt mir nur noch der Weg Ihrer Bestätigung, dass ich mit Hr.Dolde sprach oder dass Ihr Mitarbeiter bestätigt, dass ich in diesen drei Tagen nie auf den Ab sprach oder nie anrief und wie er dieses aus sovielen Telefonaten noch weiss.
Immerhin bezichtigt mich die Stiftung in dem Protokoll der Lüge, was ich so nicht auf mir sitzen lasse. Zusätzlich behauptet sie auch wohl Falsches über Ihre Kanzlei. Eigentlich müsste sich Herr Dolde noch an mich erinnern?.
Ich bitte um Aufklärung des Sachverhaltes und bedanke mich für Ihre zügige Rückantwort.
Bitte per Mail.
Herzlichen Dank
Friederike Winter
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, susannelothar, Tom 61, tina 1961

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 16 Aug 2016 11:25 #41185

  • WerBo
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 629
  • Punkte: 1088
  • Honor Medal 2010
da muss ich doch meinen Senf dazugeben
- sieht ausw, als würde die Stiftung wieder dumm auf- und reinfallen.

- wenn Friederike Winter so wir wir eine "schwarze Kiste" hat, an der die Strippen für Telefon und Internet hängen, hat diese Kiste in der Regel auch eine Protokollfunktion für Anrufe. Das ist zwar kein gerichtsfester Beweis, aber doch ein starker Anhaltspunkt. Außerdem kann sich Herr Dolde eher an den Anruf erinnern, wenn man ihgm Tag und Zeit nennen kann.
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Stefan Hirsch

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 16 Aug 2016 12:51 #41189

  • nicola1961
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 323
  • Punkte: 1405
  • Honor Medal 2010
Und da werde ich bemängelt wenn ich mal "FACHMATTEN" schreibe

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 16 Aug 2016 12:51 #41190

  • Brigitte1959
Sag mal was ist los bei euch in der Stiftung ihr stellt uns als Lügner Betrüger da hakt es noch bei euch.
Da ihr ja wisst was Conterganopfer so tun oder nicht werden wir vielleicht schon 24 Stunden am Tag überwacht?

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 16 Aug 2016 12:58 #41191

  • ojlink
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken
  • Beiträge: 513
  • Punkte: 1861
  • Honor Medal 2010
Also bei d n Krimis werden da sofort die Telefonatslist n von der Telefongesellschaft angfordert
Und siehe da Leugnen Zwecklos

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 16 Aug 2016 12:59 #41192

  • Brigitte1959
Sag mal was ist los bei euch in der Stiftung ihr stellt uns als Lügner Betrüger da hakt es noch bei euch.
Da ihr ja wisst was Conterganopfer so tun oder nicht werden wir vielleicht schon 24 Stunden am Tag überwacht?

Sag mal was ist los bei euch in der Stiftung ihr stellt uns als Lügner Betrüger da hakt es noch bei euch.
Da ihr ja wisst was Conterganopfer so tun oder nicht werden wir vielleicht schon 24 Stunden am Tag überwacht?

Protokoll der öffentlichen Stiftungsratssitzung vom 15.06.2016 16 Aug 2016 21:30 #41201

  • Brigitte1959
Sag mal was ist los bei euch in der Stiftung ihr stellt uns als Lügner Betrüger da hakt es noch bei euch.
Da ihr ja wisst was Conterganopfer so tun oder nicht werden wir vielleicht schon 24 Stunden am Tag überwacht?

Sag mal was ist los bei euch in der Stiftung ihr stellt uns als Lügner Betrüger da hakt es noch bei euch.
Da ihr ja wisst was Conterganopfer so tun oder nicht werden wir vielleicht schon 24 Stunden am Tag überwacht?
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.64 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen